Ein Lied
by Eva Skubic


Wärme erstrahlt von deinen Augen
hebt mein Lachen auf
Spiegelt sich in unseren Lippen
Im unendlichen Raum schweben
Worte die mich einhullen wie der goldene Sand
und du berührst mich
wir brauchen einander
Festhalten den warmen Wind einatmen
ganz auf nehmen einfach leben
Wenn die Sonne den Schattenplatz macht
Wenn das Meer ruft und die Spuren im Sand
eins werden läßt mit dem Land
Nehmen wir das was Spuren Zeichnen in uns auf
und tragen es in uns' ren Herzen
diesen Teil der Freiheit
den nur noch die Möwen kennen
die immer Neu im Sonnenlicht
über den Wellen schweben
Warmth comes from your eyes
evokes my smile
reflects in our lips...
Floating in endless space
words that caress me like the golden sand.
And you touch me. We need each other.
Holding tight, breathing the warm wind,
totally inhaling, simply living.
When the sun gives place to the shadows
When the sea calls and lets the traces in the sand be one
with the land
We absorb what foot prints draw
and carry it in our hearts
this part of freedom
Which is moreover only known by
seagulls who are floating
always new in the sunlight
above the waves...

translated by Eva Skubic

©1988 by Jett Hitt and Eva Skubic


 For more information please contact salesinfo@yellowstonewilderness.com